Workshops: Fortsetzung technisch gestützte akustische Jenseitskontakte / Transkommunikation
 

An folgenden 2 Workshops geht es um die akustische Transkommunikation mit Ton-Aufnahmen. Dabei handelt es sich um physisch hörbare Stimmen von VerstorbenenWer noch nichts weiss über dieses fantastische Phänomen, findet nähere Infos beim Einführungs-Seminar – bitte lesen vor einer allfälligen Anmeldung.

Für folgende 2 Fortsetzungs-Workshops wäre es von Vorteil, wenn man am Einführungs-Seminar für technisch gestützte akustische Jenseitskontakte bereits teilgenommen hat (nächstes Einführungs-Seminar : nächstes Datum noch offen)
 

Es sind aber auch Teilnehmerinnen herzlich willkommen, die einfach mal gerne dabei sein möchten, um zu erleben wie solche Kontakte überhaupt ablaufen – aber die (noch?) keine Ambitionen haben, solche Kontakte selbst zu entwickeln.
Solche Teilnehmerinnen gab es auch immer wieder in medialen Entwicklungskursen für die mentale Medialität: Ihr Ziel war es nicht selbst ein Medium zu werden, sondern sie wollten einfach dabei sein, um ihren eigenen geistigen Horizont zu erweitern. Dasselbe gilt auch für die akustische Transkommunikation.

 

Die praktischen Workshops sind für Personen gedacht, die gerne mit Hilfe und Begleitung die ersten Schritte in die akustische Transkommunikation wagen möchten. 

Wer aber weder Geld noch Zeit in Workshops investieren will, kann sich natürlich auch eigenständig im Internet Infos zusammensuchen - was allerdings auch viel Zeit und Nerven erfordern kann, wie Claudia Zeier selbst erfahren musste (mangels Seminare/Workshops in der Schweiz). 

Jedenfalls wünscht sich die geistige Welt, dass mehr Menschen diese Form der Kommunikation praktizieren würden – egal ob die ersten Schritte alleine oder in begleiteten Workshops mit Anleitung begangen werden.

 
Workshop 1:
(es wäre von Vorteil, wenn man das Einführungs-Seminar besucht hat)
Sonntag, 25. September 2022 (ausgebucht)
Sonntag,   6. November 2022

10.00 – 14.00 Uhr (mit 20 Minuten Pause dazwischen)

Ort: Zeiko-Center, Schweighofstrasse 24, 8045 Zürich
Kosten: Fr. 150.— (Vorauszahlung via online-Banking)
Kleine Gruppe mit ca. 4-7 Teilnehmerinnen

 

Am ersten Workshop wird einen Überblick geschaffen, wie man bei Einspielungen möglichst einfach vorgehen kann und auf was man achten muss. Es werden 1-2 Einspielungen (Tonaufnahmen) gemeinsam gemacht und dann bearbeitet, wobei Claudia Zeier erklären wird, wie man die paranormalen Stimmen am besten erkennen kann. An diesem ersten Workshop geht es noch nicht so sehr um das Technische, sondern mehr um erste notwendige Informationen.

Workshop 2:
(es wäre von Vorteil, wenn man den Workshop 1 besucht hat)
Sonntag, 23. Oktober 2022
Sonntag, 27. November 2022 

10.00 – 14.00 Uhr (mit 20 Minuten Pause dazwischen)
Ort: Zeiko-Center, Schweighofstrasse 24, 8045 Zürich
Kosten: Fr. 150.— (Vorauszahlung via online-Banking)
Kleine Gruppe mit ca. 4-7 Teilnehmerinnen

 
In diesem zweiten Workshop geht es mehr an das Technische, wobei die Teilnehmerinnen selbst versuchen jenseitige Stimmen zu erkennen und evtl. zu bearbeiten mit einem Computerprogramm. Es werden wieder 1-2 Einspielungen (Tonaufnahmen) gemacht. Wer einen Laptop hat, kann diesen mitbringen – dies ist jedoch keine Bedingung. Man kann auch einfach dabei sein und sich Notizen zum Vorgehen machen und später das Technische Zuhause einrichten und ausprobieren.
Es ist auch möglich mit einem anderen technischen Gerät solche Aufnahmen zu machen (z.B. Handy, Diktiergerät, etc.). Früher wurden jenseitige Stimmen (damals Tonbandstimmen genannt) ganz schlicht und einfach mit einem gewöhnlichen Kassettenrekorder aufgenommen und abgespielt, wobei die Stimmen nachträglich nicht bearbeitet wurden – das wäre auch heute noch möglich. Wichtig ist, dass ernsthaft Interessierte sich nicht vom technischen Teil «abschrecken» lassen. Claudia Zeier ist auch nicht "die grosse Technikerin" und arbeitet deshalb möglichst einfach und verständlich. Und man kann experimentierfreudig sein und vieles ausprobieren!
 

Wichtig:
Es gibt keine Garantie, dass bei den Workshop-Einspielungen (Ton-Aufnahmen) Stimmen auftreten werden – genauso wie es bei einem medialen Entwicklungskurs auch keine Garantie gibt, dass die Teilnehmerinnen mediale Informationen mental empfangen werden. Die Erfahrung zeigt aber, dass die Jenseitigen stets bemüht sind durchzukommen, um ihre Stimmen möglichst hörbar zu machen. Sie suchen ja den Kontakt zu uns!

Letzten Endes muss dann jedes selber üben, um diese Stimmen-Kontakte zu entwickeln – das braucht genauso seine Zeit wie die (mentale) mediale Entwicklung ohne technische Mittel.

 
Workshop Anmeldung : Anmeldungen werden schriftlich bestätigt.

 

Zeiko Center Claudia Zeier, Schweighofstrasse 24, CH-8045 Zürich, Schweiz